Oktober - Malcesine


 

   10. - 14.  Oktober 201        ( Verona )          Malcesine  (Gardasee )       


                     



nach dem super schönen, verlängerten Wochenende in  Malcesine  im letzten Jahr, fuhren wir auch heuer wieder nach Italien zum "Never Ending Summer",  einer Abschluss - Paragliding - Flugveranstaltung in Malcesine am Gardasee. Dieses Jahr gabt es die vergünstigten Tageskarten, ausschließlich für Gleitschirmflieger für die Auffahrt mit der Seilbahn auf den Monte Baldo für 10,-€ sogar schon ab Donnerstag bis Sonntag


Tag 1 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Donnerstag  10.10.2019   10°   21° 17°   0,-

heute geht's los, bei noch leicht bedecktem Himmel starten wir gegen 08:00 Uhr, fahren über Kössen, nach Niederndorf, Oberaudorf und ab auf die Inntalautobahn über den Brenner, direkt nach Malcesine auf den Campingplatz   Lombardi


unter jahrhunderten alten Olivenbäumen finden wir einen schönen, kleinen Platz am Rande des Campings, nahe der Hintertür an dem Fußweg zum See

  


Tag 2 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Freitag  11.10.2019 12° 23° 16°
Stellplatz                          26,40
2 Tageskarten Seilbahn 20,-

nachdem wir uns mit unseren Rollern im Hotel  "IDEAL"  die kostenlos zum ausleihen bereitgestellten Rettungswesten geholt hatten . . .


. . . nehmen wir den kleinen City-Bus, der auch eine Haltestelle direkt vor unserem Campingplatz hat und fahren ganz entspannt bis zur Funivia, die Seilbahn. Heute ist es dann soweit, wir kaufen uns die vergünstigten Tageskarten für 10,- € / Person nur für Gleitschirmflieger unter Vorlage der Pilotenlizenz und wollen auf den Monte Baldo fahren



>> doch oh Schreck, was ist denn heute los schon die Schlange an den Kassen ist unendlich lange und der anschließende Weg über zwei Stockwerke bis zum Einstieg in die Seilbahn dauert sage und schreibe eineinhalb Stunden, sodass wir vom Camping bis zum Startplatz tatsächlich 2 Stunden unterwegs waren <<


oben angekommen erleben wir schon wieder eine außergewöhnliche Besonderheit für den Monte Baldo, es herrscht nahezu Windstille ! Normalerweise hat man hier am Startplatz eher mit viel zu starkem Wind zu rechnen aber heute bekommen wir geradezu Anfänger-Startbedingungen

also machen wir uns gemütlich startbereit und haben sehr schöne Flüge, gleich nach Vorne raus direkt über den See, auch am Landeplatz ist es ungewöhnlich ruhig, es gibt kaum Wellen auf dem See, weil auch unten nur ein zartes Lüftchen weht


jetzt noch Schirm zusammenlegen und dann den späten Nachmittag bei herrlichstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen genießen


Tag 3 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Samstag  12.10.2019 12°     22° 18° 
Stellplatz                          26,40
2 Tageskarten Seilbahn 20,-


das ist merkwürdig, heute am Samstag, also Wochenende ist es lange nicht so voll an der Bahn, wie gestern. Also gibt es wieder ein Tagesticket für uns und es geht nach kurzer Wartezeit wieder ab nach oben


am Startplatz, an dem heute wieder (wie gewohnt) ein kräftiger Wind ansteht, nutzen viele Piloten die Gelegenheit auf dem rießigen Gelände mit ihren Schirmen zu Spielen



die gleiche Prozedur wie Gestern, nach einem schönen Panoramaflug setzten wir uns gemütlich an den Rand des Landeplatztes und genießen bei nahezu sommerlichen Temperaturen die Herbstsonne und schauen den Piloten (hier der Klaus nach der Landung) bei ihren Manövern in der Luft- und beim Landen zu


  
am Abend machen wir uns wieder einmal eine leckere Pfannenpizza . . .

  
. . . das schöne an unserem diesjährigen Stellplatz auf dem Camping Lombardi, wir können direkt aus dem Fahrzeug in Richtung Landeplatz schauen und sehen während des Essens, eingerahmt von Olivenbäumen den letzten Fliegern im Endanflug zu


Tag 4 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Sonntag  13.10.2019 14° 22° 18°
Stellplatz   26,40

nachdem schon heute in der Frühe der Wind offensichtlich sehr stark "kachelt", beschließen wir eine fliegerische Auszeit zu nehmen und setzten uns gleich ab Mittag an den Landeplatz nur zum Zuschauen. Außerdem nehmen wir Stativ und Kamera mit um ein schönes Urlaubsvideo zu drehen (siehe unten)

  


bedingt durch das ein- oder andere riskannte Manöver, aber auch durch die vielen Sicherheitstrainigs gibt es jede Menge gewollte und ungewollte "Retterabgänge", sodass die Rettungsboote für Wasserlandungen keine Langeweile haben


dementsprechend sieht man den ganzen Tag viele Rettungsschirme zum Trocknen im Wind


Danni, bei der Landung wie eine Prinzessin

                                             


Siggi, ebenfalls mit sehr eleganter Landung

  


nach erfolgreichen Flugmanövern und sicherer Landung, erst einmal eine Pause und Brotzeit

  
gegen Abend verlassen wir dann die Landewiese und schauen gerade noch den letzten Piloten zu


Stefan mit einer geliehenen "17er Emilie" in abendlicher Stimmung


und wieder sicher auf dem Boden angekommen

wir beschließen noch eine Nacht zu bleiben und gehen gemütlich zum Campingplatz zurück


Tag 5 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Montag  14.10.2019 14° 20° 16°
Stellplatz   26,40

auch heute bläst schon von früh an ein kräftiger Wind, Juli und Stef wollen es noch einmal wagen und nehmen sich eine Tageskarte, wir dagegen packen zusammen und machen uns auf den Heimweg

wie wir später erfahren, konnten die zwei dann doch nicht fliegen, da auf dem Berg ein so heftiger Wind wehte, sodass ein sicheres Starten einfach unmögliich war

Bilanz, wir kamen alle wieder gesund, munter und unverletzt zu Hause an und blicken auf eine sehr schöne Erinnerung vom diesjährigen "Never - Ending - Summer" zurück





 

Nach oben