September - Caorle


 

   13. - 18.  September 2020       ( Venetien )  Badeurlaub im Vallevecchia / Brussa bei Caorle
                                                                                                     Sonne, Strand und Meer


                       



nachdem "verkürzten Sommer" durch Corona, aber dem jetzt vorhergesagten superschönen Spätsommerwetter, machten wir uns, dieses mal mit zwei Fahrzeugen, mit unserer Tochter und Enkelin, noch mal auf den Weg in den Süden zu einem zweiten Badeurlaub zum Faulenzen und Nichtstun für ein paar Tage am Meer, am Strand von Brussa, im Vallevecchia
(nachdem wir im Juli schon einmal dort waren)


Tag 1VormittagNachmittagAbendTageskosten
Sonntag  13.09.2020  18°  24°  16°  0,-

wir starten am Vormittag, kommen Anfangs auf der Tauernautobahn recht gut voran
bis Hüttau > Baustelle > Stau !




der Blick in den Rückspiegel-, wie auch nach vorne zeigt immer wieder, in Österreich funktioniert die Rettungsgasse vorbildlich
                             >> WARUM BEKOMMEN WIR DAS AUF DEUTSCHEN AUTOBAHNEN NICHT HIN ??? <<<


endlich geschafft, nachdem wir die Baustelle passiert haben, können wir getrost den Stau auf der Gegenfahrbahn anschauen, während wir wieder freie Fahrt haben


am Nachmittag erreichen wir Annenheim am Ossiacher See, wir gehen u.A. zum Baden an den nahe gelegenen, kostenlosen Vassacher Badesee und lassen dann den Tag gemütlich ausklingen um morgen fit für den zweiten Teil der Reise zu sein (mittlerweile haben auch noch drei weitere Wohnmobile unseren tollen Übernachtungsplatz entdeckt)


Tag 2VormittagNachmittagAbendTageskosten
Montag  14.09.2020  18°
 
  28°
 
  22°
 
20,-
 Parkplatz am Meer


nach dem Frühstück geht es weiter, ein Stück über die Autobahn bis nach Tarvisio, ab hier wird es kostenpflichtig. Wir verlassen die A23 und nehmen die Landstraße bis nach Udine, wo wir einen Stopp bei Italo LIDL einlegen um unsere Lebensmittelvorräte noch einmal aufzufüllen


nach einer weiteren Stunde Fahrt erreichen wir unser Ziel, den kostenpflichtigen Strandparkplatz im Vallevecchia, bei Brussa zwischen Caorle und Bibione

erwartungsgemäß sind wir bei diesem tollen Spätsommerwetter nicht alleine, aber die Größe des Platztes erlaubt es noch mit ausreichend Abstand zu stehen


hier kosten PKW 5,- € / Tag
Wohnmobile 10,- € dürfen dafür aber auch über Nacht stehen
dafür gibt es extra gekennzeichnete Stellflächen



nachdem wir unser Lager wohnlich eingerichtet haben, gehen wir am späten Nachmittag noch einmal an den Strand


Tag 3VormittagNachmittagAbendTageskosten
Dienstag  15.09.2020  22°
 
  30°
 
  24°
 
20,-
Parkplatz am Meer




während wir urlauben, müssen andere arbeiten, da kommt der Platzwart Umberto mit dem Rasenmäher und macht unseren Vorgarten schön




dann gehen wir wieder an den Strand

wir beobachten 3 italienische Mädchen



während die Freundinen noch unter dem Sonnenschirm sitzen,    werden hier schon "Modelfotos" geschossen

                                                                                                                                   bin ich schön ?


Tag 4VormittagNachmittagAbendTageskosten
Mittwoch  16.09.2020  24°
 
  31°
 
  22°
 
20,-
Parkplatz am Meer


es ist noch früh am Morgen, die Sonne geht langsam über dem Meer auf und sendet ein paar Strahlen durch die Bäume zu uns

auch heute geht es selbstverständlich wieder an den Strand


so extremes Niedrigwasser hatten wir hier noch nicht gesehen




wie fast überall, wird man auch hier von den obligatorischen Handtuchverkäufern besucht


ein Blick nach Caorle durch das Tele, hier wird offensichtlich fleißig neu gebaut



Schattenspiele


Tag 5VormittagNachmittagAbendTageskosten
Donnerstag  17.09.2020  24°  31°  18°  0,-

heute beenden wir unseren Kurzulaub am Meer und fahren wieder Richtung Heimat
wenn man bis 10:00 Uhr den Platz verlassen hat, muss man für diesen Tag nicht mehr zahlen, so beeilen wir uns mit dem Frühstück, packen unsere 7 Sachen und reisen rechtzeitig ab


kurz vor der italienisch-österreichischen Grenze, bei Villanova sehen wir einen schönen Parkplatz mit einem Spielplatz am Straßenrand, gerade richtig für die Mittagspause


auf dem Platz entdecken wir auch noch eine Abwasser-Entsorgungsstation, wie praktisch, unsere Tanks sind nämlich voll

offensichtlich war das hier wohl einmal ein WoMo-Stellplatz, denn es gibt auch Wasserhähne und Stromsäulen
 (beides jedoch nicht mehr in Betrieb)


nach der großen Pause schaffen wir problemlos die restlichen Kilometer bis nach Österreich und kommen am Nachmittag wieder am Ossiacher See an, wo wir nochmal eine Nacht zur Erholung verbringen
 


Tag 6VormittagNachmittagAbendTageskosten
Freitag  18.09.2020  12°  23°  18°  0,-


es wird Herbst;
das sind wir von den letzten 3 Tagen nicht mehr gewohnt, der Himmel ist zugezogen und es ist schon richtig kalt,
nach einem kurzen Frühstück machen wir uns dann auch gleich wieder auf den Weg und fahren nach Hause,
 später scheint dann doch noch die Sonne und so beenden wir einen wunderschönen Spätsommerurlaub



Nach oben