Februar - Stubai, Kühtai


 

   16. - 18.  Februar 2020        ( Tirol )     Stubaier Gletscher, Kühtai      


                     



Tag 1 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Sonntag  16.02.2020   6° 12°   4°   0,-

es ist wieder einmal soweit, ehe sich der Winter heuer ganz verabschiedet, machen wir uns noch einmal auf den Weg in's Tiroler Freizeitticket Land. Erstes geplantes Ziel, der Stubaier Gletscher.
Nach unserem bösen Erlebnis was das Übernachten im Wohnmobil in Tirol angeht bei unserer letzten Reise im Jänner in Obergurgl, wollen wir unser Glück nicht weiter strapazieren und verzichten auf die (unerwünschte) Übernachtung auf dem Bergbahnparkplatz der Stubaier Gletscherbahnen.
Wir fahren jedoch wie immer schon heute Abend los, um dann morgen gleich in der Frühe mit einer der ersten Gondelbahnen in's Schigebiet zu starten. Dafür nehmen wir halt etwas Umweg in Kauf und fahren nach Steinach am Brenner. Hier kann man zum Glück noch unbehelligt auf dem Bergbahnparkplatz der Bergeralm nächtigen



wie geplant, erreichen wir ohne Zwischenfälle den Parkplatz und stehen mutterseelenalleine an der Bergeralm


Tag 2 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Montag  17.02.2020 4°     0,-

heute heißt es früh aufstehen und so klingelt um halb sieben schon der Wecker, damit wir einen guten Parkplatz bei den Stubaier Bergbahnen bekommen


jetzt haben wir glatt vergessen ein Foto gleich nach unserer Ankunft zu machen, denn wir erreichen den Parkplatz an der Eisgratbahn kurz vor acht und sind noch ganz alleine, aber dann kommen die Scharen von Autos und der Platz füllt sich in Minutenschnelle
nach gemütlichem Frühstück, machen wir uns fertig und gehen zur Bahn


nach mittlerweile jahrelangen Erlebnissen auf Bergbahnparkplätzen, kommt doch immer wieder mal etwas neues dazu, so lassen Leute immer wieder z.B. ihre Schuhe neben den Autos stehen und gehen zur Bahn, oder auch schon mal den ganzen Rucksack, einmal hatte einer seine Fahrertür nur angelehnt, aber das man seine Kofferraumklappe auflässt und so das Fahrzeug verlässt ohne es zu merken, ist schon eine tolle Leistung !
Natürlich haben wir dann die Klappe für die vergesslichen Menschen geschlossen



nach der Fahrt mit der Eisgratbahn und Umsteigen in die Schaufeljochgondel, erreichen wir auf knapp über 3.000m die Schaufelspitze und schauen hinuter auf den "Snowpark Stubai Zoo"



jetzt noch ein Blick in die Runde und dann kann der Schispaß beginnen, der Himmel ist zwar noch etwas bedeckt, aber die Prognosen versprechen Besserung, die Temperatur liegt mit +3° im sehr angenehmen Bereich und auch der Wind ist nur mäßig

die Pistenverhältnisse sind 1A, es ist wenig los, sodass wir nirgens anstehen müssen und einen herrlichen Vormittag auf dem Gletscher verbringen


nach dem Sport verlassen wir das Stubaital, fahren in Schönberg zu Hofer noch ein bisserl was einkaufen und weiter nach Axams, wo wir Dank unseres Tiroler Freizeittickets einen kostenlosen Zugang in's Schwimmbad nehmen



anschließend tuckern wir gemütlich hoch nach Kühtai und lassen den erlebnisreichen Tag ohne weitere Aktivitäten ausklingen


Tag 3 Vormittag Nachmittag Abend Tageskosten
Dienstag  18.02.2020      -4°   -1° 4°   0,-

  
nachdem gestern abend sogar noch ein paar Schneeflocken gefallen waren, erwachen wir bei strahlendem Sonnenschein über blauem Himmel, aber es ist kalt, -5° und es bläst ein eisiger Wind, also gut einpacken und auf geht's zur Bahn


heute haben wir es sehr früh geschafft und so stehen wir noch vor 9:00 Uhr ganz vorne dabei, als die Bahn gerade erst ihren Betrieb aufnimmt


oben angekommen, lacht uns die Sonne förmlich in's Gesicht und läd auf leeren, leicht neu "gezuckerten" Pisten zu viel Spaß ein




mit der "Drei Seen Sesselbahn" geht es vorbei am Küthaier Iglu-Dorf . . .

  
. . . immer weiter hoch der Sonne entgegen, während der Wind den Schnee über den Gipfeln aufwirbelt


Blick von unten herauf nach Kühtai


und so beenden wir auch diesen schönen Tag nach 2 Stunden Spaß und 19 Pistenkilometern Fahrt unfall- und verletzungsfrei


( hier stimmt aber etwas nicht so ganz mit der Uhrzeit, lt. der "Skiline" sind wir angeblich erst nach 09:20 Uhr losgefahren, haben aber in Wirklichkeit, wie man oben auf dem ersten großen Bild sehen kann, das Drehkreuz an der Hochalterbahn sogar schon vor 09:00 Uhr passiert )


eigentlich wollten wir ja am Mittwoch auch noch einen Schitag machen, aber die Wetterprognosen waren mit :
-11°,
starkem Wind und
bewölktem Himmel plötzlich nicht mehr so erfreulich, wie ursprünglich angegeben
sodass wir schon heute gemütlich nach Hause fuhren


Mittwoch 19.02.2020


ein Blick von zu Hause in die Webcam zeigt uns . . .
alles richtig gemacht, die Anzeige sagt :
-8,9°,
24 km/h Wind und
der Himmel auf dem Bild spricht Bände




 

Nach oben